Seit elf Jahren lebt SPIEGEL-Autor Stefan Berg mit der Diagnose Parkinson. Hier schreibt er über Lebenswillen und Sterbehilfe.

Am 11. April fuhr ich in die Parkinsonklinik in Beelitz-Heilstätten. Chefarzt Georg Ebersbach, der mich seit Jahren begleitet, hatte mich um eine kleine Rede gebeten. Die Klinik feierte ihr 20-jähriges Bestehen. Außerdem ist der 11. April der Welt-Parkinson-Tag. „Bitte helfen Sie Menschen, das Geschenk des Lebens auch da zu suchen, wo es nicht so leicht zu finden ist“, so schloss mein Plädoyer für „einen anderen Blick auf das Kranksein“.

Den vollständigen Artikel von Stefan Berg finden Sie auf SPIEGEL-online: https://www.spiegel.de/plus/stefan-berg-ueber-sterbehilfe-und-seine-parkinson-erkrankung-a-00000000-0002-0001-0000-000163511518

Stefan Berg wurde 1964 in Ost-Berlin geboren, schrieb in der DDR für Kirchenzeitungen, seit 1996 beim SPIEGEL. 2008 wurde bei ihm Morbus Parkinson diagnostiziert.

Teile: