Aus der Einleitung der Bachelorarbeit von Fabienne Graf am Institut für Physiotherapie der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften:

Welche physiotherapeutischen Hilfsmittel sind vorhanden, um bei einem Parkinsonpatienten das Freezing of Gait (FOG) in der On-Phase zu vermindern?

Das „Freezing Of Gait“ (im Folgenden „FOG“ abgekürzt) tritt bei etwa 30 Prozent der Patienten mit einem idiopathischen Parkinsonsyndrom auf (Ceballos-Baumann & Conrad, 2005).

FOG kann für den Patienten in seinen alltäglichen Tätigkeiten sehr hinderlich sein, da er immer wieder in seinem normalen Bewegungsverhalten unterbrochen wird. Dies kann sogar so weit führen, dass der Patient aus Angst eine Freezingepisode zu erleben, die physische Aktivität auf das Minimum reduziert (Morris, Iansek & Galna, 2008).

Weiter erhöht das FOG das Sturzrisiko des Patienten (Allen et al., 2010). Für die physiotherapeutische Behandlung eines Parkinsonpatienten stellen Freezingepi- soden ein grosses Problem dar. Denn die Gehblockaden können die Behandlung unterbrechen und es muss gewartet werden, bis die Freezingepisode überwunden werden kann. Dies kann, wie die Autorin in ihren Praktikas miterleben konnte, ver- schiedene Berufsgruppen im Gesundheitswesen, vor ein grosses Problem stellen. Aus diesem Grund ist es für die Arbeit mit Parkinsonpatienten sehr wichtig zu wis- sen, welche Möglichkeiten es gibt, um Freezingepisoden überwinden oder vermin- dern zu können.

Da bis heute über die Ursache des FOG lediglich Vermutungen bestehen, stehen Physiotherapeuten immer wieder vor dem Problem, wie sie damit umgehen sollen. Für die Autorin scheint es deshalb wichtig, in einer Arbeit verschiedene Hilfs- mittel aufzeigen zu können, mit denen ein Physiotherapeut Hilfestellungen anbieten kann oder vom Parkinsonpatienten selbstständig angewendet werden können. Mit- tels dieser Hilfsmittel sollen Freezingepisoden vermindert oder schneller überwunden werden können.

Quelle: Bachelorarbeit von Fabienne Graf am Institut für Physiotherapie der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften

Die vollständige Arbeit finden Sie hier zum Download als PDF: https://digitalcollection.zhaw.ch/bitstream/11475/439/1/Graf_Fabienne_PT08_BA08.pdf