Als Folge der umstrittenen Thesen von Lungenarzt Dieter Köhler hatte die Bundesregierung die Wissenschaftsakademie Leopoldina beauftragt, die Grenzwerte zu überprüfen. Die fordert nun nicht etwa die Aufweichung, sondern zusätzliche Maßnahmen gegen Feinstaub.

Den ganzen Artikel von Malte Kreutzfeldt in der taz vom Mittwoch, 10.4., finden Sie hier:

https://www.taz.de/!5586590

Teile: