Ein Wundermittel, das gegen Parkinson, Demenz und Krebs helfen könnte – das gibt es tatsächlich: Denn Bewegung hat eine viel größere Macht über unser Gehirn und unsere Gesundheit, als wir ahnen. Die Dokumentation „Fit statt faul – Wie Sport gesund macht“, am Donnerstag, 17. Mai, 20.15 Uhr in Erstausstrahlung, stellt neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Konzepte vor.

Beitrag ansehen auf der 3sat-Mediathek: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=&obj=73504

Tanzen gegen Parkinson –> zu sehen ab der 22. Minute –> ggf. etwa in die Mitte der „timeline“ klicken.

Wer krank ist, soll sich schonen, so lautet oft die Devise der Ärzte. Doch immer häufiger verordnen Ärzte statt Pillen und OP Bewegung, denn statt Schonung steht immer mehr die Stärkung des Körpers bei der Heilung im Vordergrund. Im Verein „Über den Berg“, von einem Onkologen ins Leben gerufen, treffen sich Menschen, die an Krebs erkrankt sind oder waren, um gemeinsam für den Jakobsweg zu trainieren. Bewegung fördert die Reparatur von Defekten in der Erbsubstanz – und die gelten als Auslöser für Krebs. Zudem verbrennt man beim Sport Zucker, und wenn der Blutzuckerspiegel sinkt, fällt es den Krebszellen schwerer, sich zu vermehren und auszubreiten. Doch gerade bei Krankheiten wie Krebs kann Bewegung noch mehr: Sie schenkt den Patienten das nötige Selbstbewusstsein, um die Krankheit zu besiegen. Von vielen Ärzten wird Bewegung als Wundermittel angesehen, als Universalmedizin vor allem gegen chronische Krankheiten: Blutdruckprobleme, Diabetes, Osteoporose, Depressionen und viele andere Erkrankungen lassen sich durch körperliche Aktivität wirksam behandeln. Eine Sportart fordert den Körper in besonderer Weise: Tanzen. Die Bewegungsfolgen im Takt der Musik mit einem Partner auszuführen, beansprucht die Koordination zwischen Gehirn und Bewegungsapparat besonders.

In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet die Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen zum Thema.

Quelle: https://pressetreff.3sat.de/

Teile: