700 Todesfälle wegen Nuplazid?

Nuplazid sollte gegen Halluzinationen und Sinnestäuschungen helfen, die im Zusammenhang einer Parkinson-assoziierten Psychose auftreten. Der Wirkstoff hatte in einer sechswöchigen Studie mit 200 Teilnehmern im Vergleich zum Placebo derart gute Ergebnisse erzielt, dass er in Anbetracht mangelnder Alternativmedikamente den Status eines Therapiedurchbruchs erhalten hatte.

Seit der Zulassung wurden der FDA nun über 700 Todesfälle gemeldet, die im Zusammenhang mit einer Nuplazid-Einnahme stehen. Der Hersteller Acadia verteidigt das Medikament, schreibt CNN und verlinkt ein Statement der Firma: Es gebe eine Vielzahl an Gründen für die vermehrten Todesfälle, die nichts mit dem Medikament zu tun hätten.

Die Sorgen bezüglich der Sicherheit dieses Wirkstoffs machen erneut deutlich, wie groß die Lücke im Repertoire wirksamer Medikamente gegen Morbus Parkinson ist. Seit 200 Jahren beschäftigen sich Wissenschaftler schon mit der neurologischen Krankheit. 1817 beschrieb James Parkinson die „Schüttellähmung“ erstmals, der Mangel an Dopamin als biochemisches Korrelat wurde in den 1960ern entdeckt. Das auslösende Agens der Parkinson-Krankheit ist jedoch bis heute nicht bekannt und eine dauerhafte Heilung nicht in Sicht.

Es bleibt vorerst bei L-Dopa
Trotz modernster Forschung ist das vor 45 Jahren entwickelte L-Dopa mit seinen Komplikationen wie Wirkungsfluktuation, On-Off-Phänomenen und Dyskinesien bis heute die Leitsubstanz der Parkinson-Symptomkontrolle. In Anbetracht der alternden Weltbevölkerung und somit massiv steigenden Prävalenz der Krankheit ist diese Tatsache besorgniserregend. Die Industrie reagiert darauf bereits. Laut eines PhRMA-Reports wird derzeit an fast 40 verschiedenen Medikamenten geforscht, die im Kampf gegen Parkinson in der Zukunft zum Einsatz kommen könnten. Da sich dem Bericht zufolge der größte Teil noch im präklinischen Stadium befindet, sei man von jeglicher Form eines Durchbruchs noch weit entfernt und bis auf weiteres auf symptomlindernde Medikamente angewiesen.

Quelle: http://news.doccheck.com/de/213490/700-todesfaelle-durch-parkinson-medikament/