4. JuP Experience Forum in Saarlouis

Medizinische Fakten, Informationen über Therapiemöglichkeiten, ethische Fragen im Zusammenhang mit der Erkrankung – die Themen des nunmehr 4. Symposiums von Jung & Parkinson am 16. September 2017 im Vereinshaus von Saarlouis-Fraulautern waren vielschichtig. „Unser Ziel ist, das öffentliche Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Parkinson zu stärken und Betroffene und Angehörige über neue medizinische Erkenntnisse zu informieren“, beschreibt Jutta Ahmerkamp-Böhme, 2. Vorsitzende des Selbsthilfenetzwerks.

„Ebenso wollen wir den vermeintlichen Widerspruch von ‚jung‘ und ‚Parkinson‘ auflösen und die besondere Situation von Jungerkrankten aufzeigen. Die Diagnose trifft sie in einer Zeit, in der viele berufliche Pläne schmieden, über Kinder nachdenken oder ihre Kinder noch klein sind. Das ist mit vielen Herausforderungen verbunden und dafür möchten wir sensibilisieren.“

zitiert aus: https://www.abbvie-care.de/content/uploads/2017/11/PARKOUR_14.pdf

Mehr dazu finden Sie auf der Website des Vereins „Jung und Parkinson e.V.“ https://www.jung-und-parkinson.de/2017/11/15/jung-und-parkinson-e-v-symposium-2017/